Freitag, 18. Oktober 2013

Rezension "Weil ich Layken liebe"

Titel: Weil ich Layken liebe
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seitenzahl: 
ISBN: 978-3-423-71562-6
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,95 €
Hier kaufen *klick*

Zum Inhalt:
(c) dtv
Die 18-jährige Layken muss gemeinsam mit ihrem Bruder und ihrer Mutter ihre Heimat verlassen und in eine weit entfernte Stadt ziehen. Das Geld ist knapp, sodass ihre Mutter nach dem Tod von Laykens Vater das eigene Haus aufgeben muss. Schon am ersten Tag in ihrer neuen Heimat, lernt sie ihren Nachbarn Will kennen, der nur geringfügig älter als sie ist und zusammen mit seinem kleinen Bruder im Haus gegenüber wohnt. Beide merken recht schnell, dass es zwischen ihnen knistert und so kommen sie sich näher. Die beiden verbringen, obwohl sie sich kaum kennen, viele schöne Momente miteinander und erzählen sich gegenseit viel von sich. Doch das Glück hält nicht lange an, denn plötzlich kommt etwas dazwischen und Laykens Welt steht still.

Meine Meinung:
Seit ich gesehen habe, dass es bei Vorablesen eine Leseprobe von "Weil ich Layken liebe" geben wird, habe ich auf diesen Tag hingefiebert! Ich war mir sicher, dieses Buch MUSS ich haben. Die Leseprobe habe ich verschlungen und so war meine Freude wahnsinnig groß, als ich das Buch tatsächlich gewann.

Kaum war das Buch bei mir angekommen, fing ich trotz Lernstress sofort mit Lesen an und hatte die Geschichte innerhalb von 2 Tage verschlungen, nahezu inhaliert. So sehr wie ich mich auf das Buch gefreut hatte, so sehr konnte es mich auch überzeugen. Die Seiten flogen nur so dahin und obwohl ich von Anfang an wusste, warum Layken und Will nicht zusammensein können, fieberte ich auf jeder einzelnen Seite mit und hoffte auf eine Wendung, die das Glück der beiden doch möglich machte.

Colleen Hoover kann wirklich toll und bildhaft erzählen. Auch ihre beiden Protagonisten sind richtig gut gelungen. In Will haben ich mich während dem Lesen auch so ein bisschen "verliebt". Er scheint wirklich ein unglaublich toller Mensch zu sein und das bei dem harten Schicksal, welches ihn getroffen hat. Wie er im Leben steht und die Dinge so nimmt wie sie sind, ist wirklich beeindruckend und richtig sympathisch. Auch Layken gefiel mir sehr gut. Ich konnte ihre Gefühle und ihr Verhalten zu jeder Zeit absolut nachvollziehen und nachfühlen, hätte ich doch in vielen der Situationen, zumindest ähnlich wie sie reagiert. Mit den weiteren handelnden Personen schafft Hoover eine rundum gelungene Szenerie mit facettenreichen Personen, die keine Wünsche mehr offen lassen.

Kommt die Geschichte vielleicht zunächst als einfache Liebesgeschichte daher, so ist sie während dem gesamten Verlauf mehr, viel mehr. Sie enthält so viele Details, so viel Freude, aber auch Tragik, dass sie mich wahnsinnig berührt und mitgerissen hat. Ich würde jetzt gleich am liebsten nochmal von vorne anfangen. Und auch, wenn manches schon durch den Klappentext klar war, so schaffte es die Autorin durchaus mich noch zu überraschen und Seiten aufzuzeigen, mit denen ich so nicht gerechnet hatte.

Ich bin wirklich total begeistert von diesem Buch! Es hat meinen Geschmack einfach absolut getroffen und mir so viel Freude, Emotionen und Unterhaltung geliefert, dass ich sicher auch zum nächsten Buch der Autorin greifen werde. Denn wer sich solche Geschichten ausdenken kann, dessen Bücher müssen einfach alle gut werden.

Fazit:
Begeisterung pur! Ein tolles, tiefgehendes Jugendbuch, das mich stellenweise zutiefst berührte und am Ende keine Wünsche mehr offen lässt! 

Mit 5 *****!!!
 

Kommentare:

  1. Hört sich klasse an! Werde ich mir merken :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa! Mach das auf jeden Fall!! :)

      Löschen
  2. Ich lese es auch gerade und bin total verliebt!!! *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi das freut mich! Will ist toll, oder? :)

      Löschen
    2. Oh man, Will ist zum Verlieben! Und das bin ich auch. Der hat mich total an jemanden erinnert, der mir *hüstel* wirklich mal nicht so ganz egal war, daher fiel mir das Sich-Hineinversetzen in die Geschichte auch so leicht. Das Ende ist auch so schön. Ich seh Poetry Slam gleich mit ganz anderen Augen :D

      Löschen
    3. Ja stimmt du hast vollkommen Recht! Poetry Slam ist total toll in die Geschichte eingearbeitet und macht richtig Lust mal selbst so ein Event zu besuchen :)

      Löschen
  3. Huhu,
    also bisher habe ich wirklich nur positives von diesem Buch gelesen und deine Rezi ist klasse! :)
    Ich stalke dich jetzt auch mal ein wenig ;)

    P.S. Vielleicht hast du ja Lust bei meinem Gewinnspiel teilzunehmen?
    Zu gewinnen gibt es ein Tb deiner Wahl im Wert von 10,00 € einen Thalia Gutschein oder ein Schmucklesezeichen

    http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/2013/10/gewinnspiel-mit-tollen-preisen-thalia.html
    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    tolle Rezi, das Buch landet gleich auf meiner Wunschliste.
    Hast einen neuen Stalker, aus der Nähe von Stuttgart^^

    LG Lea :)

    leasbuecherregen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Buch vorgestern ausgeliehen und ausgelesen. Soviel, wie ich hier geheult habe, hab ich eucht bei noch keinem anderem Buch. Es ist grandios! Besonders die Slam-Texte haen mir dermaßen gut gefallen... Ich bin verliebt in dieses Buch und werde es mir definitiv kaufen, auch den Folgeband. Ich versteh nur die Namen der Bücher nicht so ganz, weil es ja aus der jeweils anderen Perspektive erzählt wird, aber naja...

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Rezi ;) ich habe jetzt schon so viele positiven Rezensionen gelesen, dass ich das Buch jetzt sofort lesen möchte ;)
    Viele Grüße
    http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen